Die Osteopathie wird in drei Bereiche unterteilt:

Die Stärke der Osteopathie ist die Möglichkeit, bei Beschwerden die Wechselwirkung zwischen den drei oben genannten Bereichen zu erkennen und zu behandeln.

So kann z.B. ein empfindlicher Magen verschiedene Beschwerden auslösen... Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Zysten im Bereich der Eierstöcke u.a.

Die Aufgabe des Osteopathen ist es, diese Zusammenhänge zu erkennen und zu behandeln.